Verwendung von Cookies auf oetker.at

Mit dem Besuch dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern. Mehr Information

Qualitätssicherung

Qualitätssicherung spielt bei Dr. Oetker eine übergeordnete Rolle und erfolgt auf allen Stufen des Produktlebenszyklus. Zur Gewährleistung des hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandards der Dr. Oetker Produkte werden daher zahlreiche Maßnahmen ergriffen, um mögliche Risiken bei der Entwicklung, der Produktion, der Verpackung und dem Transport sowie bei der Zubereitung der Lebensmittel zu erkennen, Gefahren zu minimieren und die Umweltverträglichkeit zu beachten.

Qualität in jeder Produktionsphase

Überlegungen zu Sicherheit und Qualität beginnen schon in der ersten Phase der Produkt- und Verpackungskonzeption und spielen in der Auswahl und Kontrolle der Rohwaren eine entscheidende Rolle. In der Produktion bedeutet Qualitätssicherung die ständige Kontrolle der Standards und die strikte Einhaltung der Hygienevorschriften. Während des Transports muss vor allem sichergestellt sein, dass die Ware keinen Schaden nimmt und ihre Herkunft stets eindeutig identifizierbar bleibt. Im Kontakt zu den Verbrauchern wird überprüft, inwiefern die Produkte und Zubereitungsanleitungen deren Ansprüchen genügen.

Die Dr. Oetker Qualitätssicherung folgt – gemäß Lebensmittelhygieneverordnung – dem HACCP-Konzept (Hazard Analysis of Critical Control Point), das den Fertigungsprozess hinsichtlich eventueller gesundheitlicher Gefährdungen analysiert. An genau bestimmten Kontrollpunkten gewährleisten entsprechende Lenkungsmaßnahmen Produktsicherheit und -qualität.

Die von der Qualitätssicherung festgelegten Standards werden an allen Dr. Oetker Standorten umgesetzt. Regelmäßig wird das Qualitätsmanagementsystem von externen Auditoren geprüft und gemäß ISO 9001 rezertifiziert.