COOKIES auf der DR. OETKER Website

Unsere Website platziert Cookies auf Ihren Geräten, damit die Website besser funktioniert und wir und unsere Partner verstehen können, wie Sie unsere Website nutzen. Die weitere Nutzung dieser Website (durch Anklicken, Navigieren oder Scrollen) oder Entfernung dieses Cookie Banners wird als Zustimmung zur Installation und Nutzung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu Cookies und deren Löschung finden Sie unter unserem Datenschutzhinweis.

Grusel-Monster

(0)
0 0 5
Jetzt bewerten! Vielen Dank für Ihre Bewertung!
    (Schmeckt mir nicht)
    (Geht so)
    (Okay)
    (Sehr gut)
    (Perfekt)

Karottenkuchen für Halloween mit Buttercreme

12 Stück

etwas Übung erforderlich 60 Minuten

Zutaten

Zutaten

für das Rezept Grusel-Monster

Zum Vorbereiten - Fondant:

etwa 100 g weißer Rollfondant
7 Holzspieße
etwas Dr. Oetker Zuckerschrift 4 Farben rot
einige Zuckeraugen

Sandmasse:

150 g weiche Butter
120 g Zucker
1 Pck. Dr. Oetker Vanillin Zucker
2 Eier (Größe M)
250 g glattes Mehl
2 gestr. KL Dr. Oetker Backpulver
2 EL Milch
125 g fein geraspelte Karotten

Füllung:

150 g gehackte weiße Kuvertüre
175 g weiche Butter
60 g gesiebter Staubzucker
etwas Lebensmittelfarbe orange

Zubereitung

Zubereitung

1

Zum Vorbereiten

Vom Rollfondant 7 walnussgroße Portionen abnehmen, zu Kugeln formen, auf Backpapier legen und flach drücken. Jeweils einen Holzspieß seitlich hineinstecken. Mit Zuckerschrift Äderchen aufmalen und dann ein Auge mittig leicht andrücken. Für die Zähne den übrigen Rollfondant in ca. 15 haselnusskerngroße Stücke teilen, zu Kugeln rollen und zu Tropfen formen. Die Spitzen etwas krumm biegen und die Zähne über einen Kochlöffelstiel legen. Die Fondantteile über Nacht trocknen lassen.

2

Sandmasse

Butter mit Zucker und Vanillin Zucker mit dem Handmixer (Rührstäbe) cremig rühren. Die Eier einzeln einrühren. Mehl mit Backpulver vermischen, darübersieben und abwechselnd mit der Milch mit dem Kochlöffel unterheben.  Die Karottenrapseln kurz unterrühren.

Die Masse in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform (18 cm Ø) füllen und glatt streichen. 

Die Form auf dem Rost in die Mitte des vorgeheizten Rohres schieben. 

Ober-/Unterhitze 180 °C

Heißluft 160 °C

Backzeit: 60 Minuten

3

Füllung

Die erkaltete Torte 2-mal waagerecht durchschneiden. Die Kuvertüre über Dampf (Wasserbad) schmelzen. Butter mit Staubzucker mit dem Handmixer (Rührstäbe) schaumig aufschlagen. Die abgekühlte, aber noch flüssige Kuvertüre unterrühren, bis eine dickliche Konsistenz entsteht. Die Creme mit Lebensmittelfarbe einfärben. 

Den unteren Tortenboden auf eine Tortenplatte geben. Einen gehäuften Esslöffel der Creme darauf verstreichen. Den mittleren Tortenboden auflegen und wieder einen gehäuften Esslöffel Creme darauf verstreichen. Den oberen Tortenboden auflegen. Die Torte mit ca. 1 EL der Creme dünn einstreichen. Die restliche Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle (etwa 9 mm Ø) füllen und kleine Creme-Sterne dicht nebeneinander - für das Maul etwas freilassen - auf die Torte spritzen. Die Torte kalt stellen.

4

Zum Verzieren

Die Torte mind. 1 Std. vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen. Die Zähne leicht ins "Maul" drücken und die "Augen" einstecken. Mit roter Zuckerschrift "Blutspuren" auf die Zähne malen.

Brenn- und Nährwertangaben für das Rezept Grusel-Monster

Pro Portion / Stück Pro 100 g / ml
Energie 1964 kJ
469 kcal
1784 kJ
426 kcal
Fett 28.92 g 26.29 g
Kohlenhydrate 47.73 g 43.39 g
Eiweiß 4.66 g 4.24 g