Pflaumen und Zwetschken – Lagerung & Verarbeitung

So lagerst du deine Zwetschken und Pflaumen richtig

Sommerzeit ist Zwetschken- und Pflaumenzeit! Abhängig von der Sorte wird das blaue Obst von Juli bis September geerntet. Manche Spätsorten können noch bis in den Oktober hinein geerntet werden. Beim Einkauf von Zwetschken sollte man darauf achten, dass die Früchte zwar fest, aber nicht zu hart sind. Aber wie heißt es jetzt eigentlich richtig? Pflaume oder Zwetschke, oder doch Zwetschge? In Österreich wird der Name Zwetschke verwendet, auch „Zwetschge“ geschrieben, im deutschen Sprachgebrauch hingegen des Öfteren die Pflaume. Pflaume ist also der Oberbegriff für echte Pflaumen, Zwetschken, Mirabellen und Ringlotten.

Zwetschen sind länglich geformt und zumeist blau. Zwetschken sind festfleischig, gut steinlösend und gut zu transportieren. Sie behalten beim Backen Form und Biss. Echte Pflaumen haben sehr saftiges, grünlich gelbes Fruchtfleisch, das beim Backen und Kochen zerfällt. 

Zwetschken-Saison

Die Ernte aus heimischem Anbau fällt von Mitte Juli bis Oktober an. Von Ende Juni bis Ende Oktober reicht die Importsaison.

Verarbeitung der Zwetschken

Frische Früchte eignen sich zum Rohverzehr, sind aber auch ein ausgezeichneter Kuchenbelag und lassen sich zu Mus, Kompott oder Konfitüre verarbeiten. Da die Haut von Zwetschken nicht zerkocht, sollten die Früchte nicht nur entsteint, sondern auch klein geschnitten werden. Beim Konfitürekochen harmonisieren Zwetschken besonders gut mit Äpfeln, Beerenobst und weihnachtlichen Gewürzen und Aromen. Ein Großteil der Ernte wird getrocknet und als Dörrpflaumen verkauft.

Zwetschken lagern

Im Kühllager halten sich mit Folie abgedeckte Zwetschken bei 0-1°C und 90-95% relativer Luftfeuchte etwa 2 Wochen. Zur längeren Aufbewahrung können die Zwetschken auch eingefroren werden. Dazu die Zwetschken waschen, gut abtropfen lassen, entkernen und mit der Schnittfläche auf ein mit Backpapier belegtes Backblech oder Küchenbrett legen und vorfrieren. So behalten sie die Form und kleben nicht aneinander. Sind die Früchte gefroren, können diese in ein mit Datum, Inhalt, Gewicht oder Stückzahl beschrifteten Gefrierbeutel verpackt und eingefroren werden. Dadurch beträgt die Lagerdauer 10-12 Monate.
Tracking-Einwilligung

Wir würden uns freuen, wenn Sie zustimmen, dass wir und unsere Partner Cookies und ähnliche Technologien einsetzen, um zu verstehen, wie Sie unsere Webseite benutzen. So können wir Ihr Nutzerverhaltenbesser verstehen und unsere Webseite entsprechend anpassen. Außerdem möchten wir und auch unsere Partner auf ihren Plattformen diese Daten für personalisierte Angebote nutzen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden". Genaue Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können sich jederzeit um entscheiden.

Notwendige Funktionen

Diese Cookies und ähnliche Technologien benötigen wir, um die grundlegenden Funktionen unserer Webseite zu ermöglichen. Dies umfasst zum Beispiel das Speichern dieser Einstellungen. Dies ist zwingend notwendig, sodass Sie dies nicht ausschalten können.

immer aktiv
Analyse & Personalisierung

Darüber hinaus möchten wir gerne mehr darüber lernen, wie Sie unsere Webseite nutzen, um diese für Sie und andere Nutzer zu optimieren. Dazu setzen wir Cookies und ähnliche Technologien ein, die das Nutzerverhalten abbilden und uns damit helfen, unser Angebot für Sie zu verbessern.

aktiv

Inaktiv

Marketing / Datennutzung durch Partner

Damit wir auch unsere Marketing-Kampagnen voll und ganz an Ihren Bedürfnissen ausrichten können, erfassen wir, wie Sie auf unsere Webseite kommen und wie Sie mit unseren Werbeanzeigen interagieren. Das hilft uns nicht nur unsere Anzeigen, sondern auch unsere Inhalte für Sie noch besser zu machen. Unsere Marketing-Partner verwenden diese Daten auch noch für ihre Zwecke, z.B. um Ihren Account bzw. Ihr Profil auf ihrer Plattform zu personalisieren.

aktiv

Inaktiv