COOKIES auf der DR. OETKER Website

Unsere Website platziert Cookies auf Ihren Geräten, damit die Website besser funktioniert und wir und unsere Partner verstehen können, wie Sie unsere Website nutzen. Die weitere Nutzung dieser Website (durch Anklicken, Navigieren oder Scrollen) oder Entfernung dieses Cookie Banners wird als Zustimmung zur Installation und Nutzung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu Cookies und deren Löschung finden Sie unter unserem Datenschutzhinweis.

Gekochter Grieß-Strudel mit Marillenröster

(0)
0 0 5
Jetzt bewerten! Vielen Dank für Ihre Bewertung!
    (Schmeckt mir nicht)
    (Geht so)
    (Okay)
    (Sehr gut)
    (Perfekt)

Strudel mit Grieß-Füllung und Fruchtsoße

etwa 24 Portionen

etwas Übung erforderlich 60 Minuten

Zutaten

Zutaten

für das Rezept Gekochter Grieß-Strudel mit Marillenröster

Strudelteig:

250 g glattes Mehl
1 Ei (Größe M)
1 Prise Salz
100 ml lauwarmes Wasser
20 ml Speiseöl

Zum Bestreichen:

etwas flüssige Butter

Grieß-Füllung:

100 g weiche Butter
1 Pck. Dr. Oetker Vanillin Zucker
1 Prise Salz
5 Dotter (Größe M)
220 g Weizengrieß
250 g Sauerrahm
5 Eiklar (Größe M)

Zum Kochen:

Salzwasser

Butter-Brösel:

120 g flüssige braune Butter
150 g geröstete Semmelbrösel
2 Pck. Dr. Oetker Vanillin Zucker

Marillenröster:

500 g Marillenspalten
100 g Zucker
Saft von 1 Zitrone
1 Prise Zimt

Zum Bestreuen:

etwas Staubzucker

Zubereitung

Zubereitung

1

Strudelteig

Die Zutaten der Reihe nach in eine Rührschüssel geben und mit dem Handmixer (Knethaken) verkneten. Den Teig halbieren, zu Kugeln formen und mit lauwarmer Butter bestreichen. Die Teigkugeln auf geölte Teller geben und erwärmte Schüsseln überstülpen. Die Teigkugeln zugedeckt ca. 2 Std. rasten lassen.

2

Eine Teigkugel auf einem bemehlten Küchentuch rund und so groß wie möglich ausrollen. Beide Handrücken in Mehl tauchen und unter den Teig schieben. Den Teig mit den Handrücken nach oben dünn ausziehen. Den Teig abrandeln (=leicht einreißen und rundum abzupfen).

3

Grieß-Füllung

Butter mit Vanillin-Zucker und Salz mit dem Handmixer (Rührstäbe) cremig aufschlagen. Die Dotter einzeln einrühren. Grieß mit Sauerrahm einrühren. Eiklar zu schmieriger Konsistenz aufschlagen und mit dem Kochlöffel unterheben. Die Hälfte der Füllung auf das erste Drittel des Strudelteiges geben und glatt streichen; dabei beidseitig einen Rand von ca. 3 cm frei lassen. Die Seitenränder nach innen einschlagen und mithilfe des Kuchentuches zu einem Strudel einrollen.

4

Zum Kochen

Das Salzwasser zum Kochen bringen.

5

Vom Strudel mit einem bemehlten Kochlöffelstiel 12 gleichmäßige Stücke abdrucken. Die Strudelstücke nacheinander im köchelnden Wasser garen. Wenn die Strudelstücke vom Boden aufsteigen, noch ca. 2 Min. im Salzwasser lassen.

6

Den zweiten Strudel ebenso zubereiten.

7

Butter-Brösel

Butter mit Semmelbröseln und Vanillin-Zucker vermischen und die gekochten Strudelstücke darin wälzen.

8

Marillenröster

Marillen mit Zucker, Zitronesaft und Zimt einige Minuten zugedeckt dünsten.

9

Zum Bestreuen

Die Strudelstücke mit Staubzucker bestreuen und mit Marillenröster servieren.

Brenn- und Nährwertangaben für das Rezept Gekochter Grieß-Strudel mit Marillenröster

Pro Portion / Stück Pro 100 g / ml
Energie 1001 kJ
239 kcal
963 kJ
230 kcal
Fett 11.67 g 11.22 g
Kohlenhydrate 28.52 g 27.42 g
Eiweiß 4.77 g 4.59 g