COOKIES auf der DR. OETKER Website

Unsere Website platziert Cookies auf Ihren Geräten, damit die Website besser funktioniert und wir und unsere Partner verstehen können, wie Sie unsere Website nutzen. Die weitere Nutzung dieser Website (durch Anklicken, Navigieren oder Scrollen) oder Entfernung dieses Cookie Banners wird als Zustimmung zur Installation und Nutzung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu Cookies und deren Löschung finden Sie unter unserem Datenschutzhinweis.

COOKIES auf der DR. OETKER Website

Unsere Website platziert Cookies auf Ihren Geräten, damit die Website besser funktioniert und wir und unsere Partner verstehen können, wie Sie unsere Website nutzen. Die weitere Nutzung dieser Website (durch Anklicken, Navigieren oder Scrollen) oder Entfernung dieses Cookie Banners wird als Zustimmung zur Installation und Nutzung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu Cookies und deren Löschung finden Sie unter unserem Datenschutzhinweis.

Linzer Augen

(0)
4 33 5
Jetzt bewerten! Vielen Dank für deine Bewertung!
    (Schmeckt mir nicht)
    (Geht so)
    (Okay)
    (Sehr gut)
    (Perfekt)

Keks-Klassiker aus Mürbteig mit Marillenmarmelade gefüllt zu Weihnachten

ca. 50 Stück

gelingt leicht 40 Minuten

Zutaten

Zutaten

für das Rezept Linzer Augen

Mürbteig:

300 g gesiebtes glattes Mehl
110 g gesiebter Staubzucker
1 Pck. Dr. Oetker Vanillin Zucker
½ Pck. Dr. Oetker Finesse Geriebene Zitronenschale
2 Dotter (Größe M)
200 g weiche Butter

Zum Füllen:

160 g passierte Marillenmarmelade

Zum Bestreuen:

etwas gesiebter Staubzucker

Zubereitung

Zubereitung

Wie backe ich Linzer Augen?

1

Mürbteig

Die Zutaten der Reihe nach in eine Rührschüssel geben und mit dem Handmixer (Knethaken) zu einem Teig verkneten. In Frischhaltefolie gewickelt ca. 40 Min. kalt stellen.

2

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 2 mm dick ausrollen. Scheiben (5 cm Ø) ausstechen und aus der Hälfte der Scheiben jeweils Augen und Mund für die Oberteile. Die Scheiben auf befettete Backbleche geben.

Das Blech in die Mitte des vorgeheizten Rohres schieben.

Ober-/Unterhitze 180 °C

Heißluft 160 °C

Backzeit: ca. 12 Minuten

3

Den Backvorgang mit den übrigen Scheiben wiederholen.

4

Zum Füllen

Die nicht gelochten Scheiben auf der Unterseite mit Marmelade bestreichen.

5

Zum Bestreuen

Die Oberteile mit Staubzucker bestreuen und mit den Unterteilen zusammensetzen.

Linzer Augen werden oft auch Spitzbuben genannt. Die Ausschnitte auf der Oberseite der Kekse bilden dabei meist ein Gesicht. Linzer Augen sind verwandt mit der Linzer Torte, die ebenfalls aus gewürztem Mürbteig und Mahlprodukten wie Nüssen und Mandeln gemacht und mit Ribiselmarmelade verfeinert wird.

Brenn- und Nährwertangaben für das Rezept Linzer Augen

Pro Portion / Stück Pro 100 g / ml
Energie 306 kJ
73 kcal
1809 kJ
432 kcal
Fett 3.71 g 21.80 g
Kohlenhydrate 9.24 g 54.36 g
Eiweiß 0.77 g 4.51 g