Flag

Osterstriezel

etwa 20 Portionen
Etwas Übung erforderlich
40 Min
Der traditionelle Osterstriezel mit Rosinen und Hagelzucker ist schnell gemacht und passt perfekt zum Osterfrühstück.
Rezept Tipps
Teig am Vortag vorbereiten: Den Germteig mit kalten Zutaten, aber weicher Butter, zubereiten. Die Teigkugel in der Rührschüssel mit Folie abgedeckt über Nacht kalt stellen. Am nächsten Tag den Teig kurz durchkneten und wie im Rezept beschrieben weiter verarbeiten und backen.
Rezept Tipps
Für Kleingebäck den Teig in 16 gleich große Stücke teilen und zu Kugeln formen. Nach dem Gehen mit Dottermilch bestreichen, mit Mandelblättchen und Hagelzucker bestreuen und bei gleicher Herdeinstellung ca. 15 Min. backen.
Rezept Tipps
Für kleine Zöpfe den Teig in 15 gleich große Stücke teilen. Jedes Stück zu einer 18 cm langen Rolle formen und mit je 3 Teigrollen zu einem Zopf flechten. Nach dem Gehen mit Dottermilch bestreichen, mit Mandelblättchen und Hagelzucker bestreuen und bei gleicher Herdeinstellung ca. 15 Min. backen.
Rezept Tipps
Das Gebäck kann man gut einfrieren.
Weitere Informationen
Erfahren Sie mehr über das Produkt
Picture -
Picture -
BITTE BEWERTEN SIE DIESES REZEPT
Wie hat dir dieses Rezept gefallen?

Ähnliche Rezeptideen

Ähnliche Rezeptideen

Folge uns
Folge Dr. Oetker auf Social Media
Picture - Hero image
Utensilien
Du benötigst
Backblech

Zutaten

Germteig
500 gglattes Mehl
1 Pck.Dr. Oetker Germ
250 mllauwarme Milch
80 gZucker
1 Pck.Dr. Oetker Vanillin Zucker
1 Pck.Dr. Oetker Finesse Geriebene Zitronenschale
1 PriseSalz
1Ei (Größe M)
80 gweiche Butter
Zum Unterkneten
100 gRosinen
Zum Bestreichen und Bestreuen
1Dotter (Größe M)
1 ELMilch
einigeMandelblättchen
etwasDr. Oetker Hagelzucker

Produkte ansehen

Picture - Dr. Oetker Germ
Picture - Dr. Oetker Vanillin Zucker
Picture - Dr. Oetker Finesse Geriebene Zitronenschale
Picture - Dr. Oetker Hagelzucker

Wie backe ich einen Osterstriezel?

1

Germteig

Für den Teig das Mehl in eine Rührschüssel sieben und mit der Germ gut vermischen. Die übrigen Zutaten der Reihe nach dazugeben und mit dem Handmixer (Knethaken) zu einem glatten Teig verkneten. Die Rosinen kurz unterkneten. 

Zugedeckt an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis der Teig doppelt so hoch ist. 

2

Striezel flechten

Den Teig nach dem Gehen auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zusammenstoßen (flach drücken und von links und rechts zur Mitte hin einschlagen). Den Teig in 3 gleich große Stücke teilen, rund formen und ca. 10 Min. abgedeckt rasten lassen, so lassen sich dann leichter Rollen formen. Die Teigstücke nach dem Rasten zu ca. 40 cm langen Rollen formen und zu einem Striezel flechten. Den Striezel auf ein befettetes, bemehltes Backblech geben und zugedeckt ca. 15 Min. gehen lassen.

3

Dottermilch zum Bestreichen

Dotter mit Milch versprudeln und den Striezel damit bestreichen. Den Striezel mit Mandeln und Hagelzucker bestreuen.


Das Blech in die untere Hälfte des vorgeheizten Rohres schieben.

Backzeit: etwa 30 Min.

Ober- und Unterhitze: 180 °C

Heißluft: 160 °C

Rezept Tipps

  • Teig am Vortag vorbereiten: Den Germteig mit kalten Zutaten, aber weicher Butter, zubereiten. Die Teigkugel in der Rührschüssel mit Folie abgedeckt über Nacht kalt stellen. Am nächsten Tag den Teig kurz durchkneten und wie im Rezept beschrieben weiter verarbeiten und backen.
  • Für Kleingebäck den Teig in 16 gleich große Stücke teilen und zu Kugeln formen. Nach dem Gehen mit Dottermilch bestreichen, mit Mandelblättchen und Hagelzucker bestreuen und bei gleicher Herdeinstellung ca. 15 Min. backen.
  • Für kleine Zöpfe den Teig in 15 gleich große Stücke teilen. Jedes Stück zu einer 18 cm langen Rolle formen und mit je 3 Teigrollen zu einem Zopf flechten. Nach dem Gehen mit Dottermilch bestreichen, mit Mandelblättchen und Hagelzucker bestreuen und bei gleicher Herdeinstellung ca. 15 Min. backen.
  • Das Gebäck kann man gut einfrieren.